What makes you itch?

What makes you itch?

My loves, I spend so much time and energy in showing you my favorite looks, but way too often there is not enough time to share more personal insights with you. Since I’m beginning a new chapter, I decided to take to opportunity to share some of the things that inspire and motivate me with you. The name of the post is “What makes you itch”, which describes this feeling of having such a high level of energy and joy of life, that it seems difficult to fall asleep in the evening – Not wanting to close the eyes as it feels too good to be awake!

*Anzeige

When I was a kid I was super curious and enthusiastic – What ever I did, I did it with all my heart. I felt so much energy to work on my dreams and to achieve my goals. At age 13 I started to work and most of the time I even had two jobs at once. During school and university I always new my targets. I wanted those grades, which would open all doors for me. And out of a sudden school is over and university as over and anything is possible. There are just too many possibilities and it is even kind of scary to decide what to do. That’s when I stopped listening to my inner child and took the safest option. Being in my early twenties I worked as a strategy consultant in one of the biggest textile companies. Everything was already planned. There was a five year plan, showing me my career steps and my financial development and every day felt like the same. I spent so many hours in the office, there was no room for dream, for creativity or for self empowerment. I missed being free more and more – That feeling grew stronger and stronger. One day during lunch break a college told me about the YouTube video “What makes you itch?”. It’s just a normal video, but somehow it had a really huge impact on me. I was watching the video again and again, sometimes even during work – asking me questions like: What would I do if money was no object? How would I really enjoy spending my time? And even today, I now each and every world of the video by heart. That’s why I attached the video below!

The just mentioned situation happened about a year ago and so much happened since then. I’m not working as a strategy consultant anymore. I decided to quit the job and to listen to my heart again. Still, I’m happy that I’ve been that ambitious during school and university and I am happy and proud I’ve proven so much to myself during the time as a strategy consultant – But the more I can value everything I experience now. Everything build on my passion and my dreams. There is no save career plan anymore and no vacation pay – But I feel happy and alive every single day I go to bed. Sometimes I don not want to close my eyes, because being wake is just so exciting. I feel like a child again, I feel so much energy and I have the most colorful dreams. And this feeling also helped me to become myself again and to fall in love with Alex again. Alex and I have been a couple during our studies, but with work, Bachelor thesis and additional exams we somehow lost ourselves. Last year we met again and now we are happier than before. We are partners, best friends and business partners and I have never felt happier!

And after a year full of changes and hard work, we can finally start a new chapter. We started or own company for the blog, Alex will move in with me next month and we will also work part-time so that we can both put more heart and passion into the work on the blog. We will celebrate the new beginning with Indonesia travels the upcoming week. I’m so thankful for your support and happy that you are all part of my life. I will use the upcoming journey to share even more with you. We’ll take the camera and the GoPro and even share the most beautiful moments on snapchat (ohhcouture) – I cannot wait to share more with you! The new beginning fits to the motto “Don’t dream your life – Live your dream!”. I chose this slogan as being part of the Nissan Juke campaign – You can make your own personal slogan: here. I hope you enjoyed my personal post and hopefully it inspires you to fulfill your dreams. Following your heart sometimes involves a lot of courage, but what you get in return is the most valuable thing… xx Leonie

//

Ihr Lieben, neben all den Outfit Posts komme ich viel zu selten dazu, die wirklichen persönliche Dinge mit euch zu teilen. Nun stehe ich aber vor einem neuen Kapitel und ich könnte mit keinen besseren Zeitpunkt vorstellen, um mit euch das zu teilen, was mich bewegt, mich motiviert und begeistert. Daher trägt der Post heute den Titel “What makes you itch?” – Und ich finde keine deutsche Bezeichnung, die das damit verbundene Gefühl besser beschreibt. Eine Abenteuer und Lebenslust, die einen abends stundenlang wach im Bett liegen lässt und die dafür sorgt, dass man den nächsten Tag gar nicht erwarten kann…

Schon als kleines Kind war ich sehr neugierig, lebensfroh und begeisterungsfähig. Egal was ich gemacht habe, ich habe mein komplettes Herz hinein gegeben. Ich hatte eine unheimliche Energie meine Träume und meine Ziele zu verwirklichen. Mit 13 habe ich angefangen zu arbeiten, hatte meistens zwei oder drei Jobs gleichzeitig. In der Schule und im Studium wusste ich genau was ich wollte – Meine Abschlüsse sollten gut genug sein, um mir die Türen für alles zu öffnen, wofür ich mich begeistern konnte. Und dann ist Schule und Studium plötzlich vorbei und auf einmal ist alles offen. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, dass es beinahe ein wenig beängstigend ist. Und dann war ich plötzlich nicht mehr das neugierige Kind, was auf sein Herz hört, sondern habe mir die sicherste Option ausgewählt. Und so saß ich mit Anfang 20 in der strategischen Stabsstelle des Vorstands eines großen Konzerns. Ein Job, indem alles sicher war, von der finanziellen Entwicklung bis über die persönliche Entwicklung. Ich hätte genau gewusst wie die nächsten fünf Jahre aussehen und jeder Tag fühlte sich an wie der andere. Ich habe so viel gearbeitet, ich hatte keinen Raum mehr für Träume, Kreativität und kindliche Begeisterungsfähigkeit. Und mein Verlangen nach Freiheit und nach Selbstbestimmung wurde von Tag zu Tag größer. Eines Tages hat mir ein Kollege während der Mittagspause das YouTube Video “What makes you itch” gezeigt. Eigentlich nur ein ganz normales Video, aber ich habe es immer und immer wieder gesehen. Teilweise während der Arbeit und über jedes einzelne Wort nachgedacht. Wie wäre es, wenn uns nicht das Geld treiben würde? Wie wäre ein Leben, indem wir genau das machen würden, wovon wir träumen?  Wenn wir uns nicht von der Gesellschaft leiten lassen, sondern von dem was uns begeistert. Und auch jetzt kann ich das Video noch Wort für Wort mitsprechen. Ich habe es euch deswegen auch in den heutigen Beitrag eingebunden.

Die von mir beschriebene Situation ist knapp ein Jahr her und in der Zwischenzeit hat sich unglaublich viel geändert. Mittlerweile arbeite ich nicht mehr in der Strategie. Ich habe mich getraut auf mein Gefühl und mein Herz zu hören und einen ganz anderen Weg eingeschlagen. Ich bin froh, dass ich so ehrgeizig meine Abschlüsse erreicht habe und so wichtige Berufserfahrung in einem anspruchsvollen Job gesammelt habe und umso mehr kann ich jetzt das schätzen, was ich mir aus eigener Kraft aufbaue. Die Arbeit am Blog ist ein viel größeres Risiko. Ich habe keinen sicheren Karriereplan mehr und kein Urlaubsgeld, aber ich gehe abends glücklich ins Bett. Manchmal kann ich es gar nicht erwarten, dass endlich der nächste Tag ist. Ich fühle mich endlich wieder wie ein Kind – unbeschwert, lebensfroh, voller Energie und habe die aufregendsten Träume und Ziele. Eins der schönsten Geschenke ist auch, dass Alex und ich uns durch meine Arbeit am Blog wieder neu kennen gelernt haben und seit ungefähr einem Jahr wieder ein Paar sind. Wir waren während des kompletten  Studiums zusammen und haben uns in dem Stress zum Ende des dualen Studiums (Arbeit, Bachelor Arbeit, Ausbildungsprüfung, … ) verloren und mit etwas Abstand letztes Jahr wieder neu verliebt. Und nun entwickeln wir uns und den Blog zusammen, sind Partner, beste Freunde und Geschäftspartner. Und ich habe mich nie glücklicher gefühlt als in dieser Situation…

Und nun beginnt nach der harten Arbeit im letzten Jahr endlich ein neuer Lebensabschnitt, auf den Alex und ich uns aus ganzem Herzen freuen. Wir haben für den Blog eine Gesellschaft gegründet, ziehen nächsten Monat zusammen und am Mai geht Alex in Teilzeit, damit wir noch mehr Herz und Leidenschaft in den Blog stecken können. Diesen neuen Lebensabschnitt leiten wir kommende Woche mit einer großen Indonesienreise ein. Ich bin euch allen unheimlich dankbar, dass ich mich unterstützt, Teil meines Lebens seid und ich werde euch ab nächste Woche noch mehr zurück geben. Alex und ich werden unsere Reise auch mit der GoPro und über Snapchat (ohhcouture) mit euch teilen, damit ihr möglichst viel miterlebt. Das alles steht für mich unter dem Motto “Don’t dream your life – Live your dream!”. Ich habe mir meinen Spruch über den Nissan Juke Spruchgenerator erstellt, das könnt ihr: hier auch machen und den Hashtag #klappezu verwenden. Ich hab mich entschieden Teil der Nissan Kampagne zu sein, weil mir das dahinter stehende Lebensgefühl, diese Aufbruchsstimmung – Einfach auf die Straßen und los – so sehr aus dem Herzen gesprochen hat. Ich hoffe euch hat dieser sehr persönliche Post gefallen und ich hoffe er regt euch dazu an, über eure Träume und das erfüllen eurer Träume nachzudenken. Es gehört immer sehr viel Mut dazu an den Dingen zu arbeiten, die einem am Herzen liegen – Aber die Früchte dieser Arbeit und das Gefühl der Selbstverwirklichung ist diesen Preis mehr als Wert… xx Leonie

 Follow via BLOGLOVIN  – FACEBOOK – PINTEREST<3

itch2

nissan1

* In cooperation with Nissan and from the bottom of my heart <3

 

SOCIAL

10 Comments

  1. Sophie
    30. March 2015 / 12:46

    Wundervoller post <3!! Mach bitte bitte weiter so! Bleibt inspiriert und kreativ! Es ist soooo wichtig das, dass in der Welt nicht verloren geht!

    Indonesien Reise, 🙂 wie lustig, ich geborene Hamburgerin lebe da ;). Wie, wo und überhaupt soll es denn da hingehen!

    Viel Liebe aus der Ferne!

    S

  2. Leonie
    Author
    30. March 2015 / 13:37

    Viiielen lieben Dank – das gibt es ja gar nicht, was für ein witziger Zufall! Wir fahren nach Jakarta, Yogyakarta, Bali und auf die Gilis. Wir haben uns aber noch nicht zwischen den drei Gili Inseln entscheiden können – Hast du einen Favoriten? Wo lebst du denn in Indonesien?
    Gaaaaanz liebe Grüße zurück aus der Ferne, Leonie <3

  3. Jana
    30. March 2015 / 14:40

    Ich war grad im Auslandssemester in Indonesien. Du wirst es lieben !
    Aku cinta indonesia ❤

    Ich glaube deine Entscheidung war die richtige und ich freue mich auf viele Posts Berichte und Fotos aus fernen Ländern

  4. 30. March 2015 / 16:14

    Ich finde, dass dieser Post echt toll ist und ich freue mich grade richtig für dich 🙂 Ich hoffe für dich, dass dein Leben weiter so verläuft, dass es dich glücklich macht.
    Und ich wünsche mir auch, dass auch ich mehr Zeit ins Bloggen investieren und eines Tages Geld damit verdienen kann..

    Viel Glück !

  5. Sophie
    30. March 2015 / 18:38

    Ich lebe in Jakarta. Die Gilis und Yogya (Sonnenaufgang in Borobudur

  6. 30. March 2015 / 21:09

    This post is very inspiring, I started my blog just recently and I feel same way.
    Beside your style, I really love your smile 🙂

    Keep it up!
    Aurela

  7. Sophie
    31. March 2015 / 8:49

    Wieso auch immer sind von meinem Kommetar nur 1 1/2 Sätze über geblieben… Kannst das also gerne Löschen! Na denn, auf ein neues:

    Die Gilis und Yogya (Sonnenaufgang in Borobudur

  8. 31. March 2015 / 22:02

    Liebe Leonie,

    besser hätte Ich es nicht ausdrücken können und ich finde mich in deinen Worten wieder! Viel zu lange habe ich damit gewartet, dass zu machen was mein Herz mir sagt und nun habe ich es auch in die Tat umgesetzt und meinen Blog gegründet!

    Viel Spaß auf Eurer Reise!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I N S T A G R A M
F A V O U R I T E S
P I N T E R E S T